Lacrosse

Geschichte des Lacrosse

Lacrosse – Was ist das? Eine aus Kanada stammende Ballsportart, die ihren Ursprung bei den kanadischen Ureinwohnern hat. Anfänglich diente dieses Spiel zur Kriegsvorbereitung, aber vor allem zur Entwicklung des Teamgeistes innerhalb der Indianerstämme. Auch heutzutage steht der Teamspirit weiterhin im Mittelpunkt.

Lacrosse hat sich zu einem Mannschaftssport entwickelt, der als schnellste Sportart auf zwei Beinen gilt. Gespielt wird in Mannschaften auf einem Feld, das die Größe eines Fußballplatzes hat. Die Tore sind in das Feld eingerückt, sodass ein Spielen auch hinter dem Tor möglich ist. Aufgabe ist es mit einem Stick pro Spieler und einem Hartgummiball Tore zu erzielen. Durch Spielverständnis, geschicktes Freilaufen und Passen innerhalb des Teams ergeben sich die Torchancen. Damen- und Herrenlacrosse unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Spieleranzahl und das Regelwerk. Im Gegensatz zum Damenlacrosse ist die Herrenvariante körperbetont und erfordert daher eine umfassende Schutzausstattung.

Trainingszeiten

Das Training der Damen, Herren und der Jugend findet auf dem Kunstrasenplatz der Universität Paderborn (Harsewinkelweg 4, 33100 Paderborn) statt.

20:00 Uhr – Dienstag – Training
16:00 Uhr – Mittwoch – Jugendtraining
20:00 Uhr – Donnerstag – Training

Kontakt: lacrosse@paderborn-hornets.deInstagramFacebook